Monat: Juni 2019

Der Spieltag – trotz Regen ein voller Erfolg

IMG_6995

von Pascale Hafen (Fotos: Ramon Morf u. a.)

Am Donnerstag, den 6. Juni fand im Rahmen des Sonderunterrichts der traditionelle Spieltag der ersten Klassen statt. Es war ein gelungener Tag voller Fairness, Motivation und guter Stimmung. Ein besonderes Lob sprechen wir aus für das durchwegs pünktliche Erscheinen aller Schüler*innen. Der sportliche Ehrgeiz und der kameradschaftliche Umgang untereinander haben viel zum Gelingen dieses Tages beigetragen. Anlässe wie dieser bleiben lange in Erinnerung, fördern die Freude an der Bewegung, formen den Teamgeist und den Fairnessgedanken und schweissen zusammen – und das alles wiederum ist wichtig für unsere Gesellschaft. Und selbst der Regen hat an dieser Freude nichts geändert. Continue reading „Der Spieltag – trotz Regen ein voller Erfolg“

Sieben Talente, drei unvergessliche Abende

DSCF8230

von Helena Bühler (Fotos: Gina Pelosi)

„Warum sind wir heute hier? Was bringt uns zusammen? Liebe Musik-Maturandinnen und Musik-Maturanden, erinnern Sie sich an den 17. August 2015? Erwartungsvoll und neugierig, etwas schüchtern oder sogar ängstlich waren die Persönlichkeiten, die dieses Schulhaus zum ersten Mal betraten. Einige von Ihnen kämpften vielleicht mit Startschwierigkeiten, andere hatten weniger Mühe, sich zurechtzufinden. Aber Sie alle haben in dieser Zeit hier am Gymnasium Hochs und Tiefs erlebt. Sie alle kennen das Gefühl von Frust und Enttäuschung nach einem Durchhänger und das Gefühl von Stolz und Freude nach einem gelungenen Auftritt. Und wer sind Sie heute? Was haben Sie von diesen vier Jahren auf ihrem Weg zu jungen Musikerinnen und Musikern mitgenommen? Liebe Eltern, liebe Familien und Freunde, freuen Sie sich auf einen bunten Abend voller Musik und geniessen Sie zusammen mit unserer Abschlussklasse 4M diesen speziellen Moment.“

Continue reading „Sieben Talente, drei unvergessliche Abende“

Man braucht Kunst, um die Welt zu verstehen.

„Man braucht Kunst und Kultur, um die Natur zu verstehen.“

von T. Kröner, Fotos: Patricia Fekete und Rishicka Jegatheeswaran (1E)

Wenn wir das Wort Klimawandel hören, dann wissen wir, dass unser Weltklima wärmer werden wird. Aber kaum jemand hat eine Idee, wie unsere Welt in 30 oder 50 Jahren aussehen wird – oder im Jahr 2085. Dr. Juanita Schläpfer-Miller vom Zürich-Basel Plant Science Center hat als Antwort auf diese Frage einen Klimagarten entworfen, in dem dieser Wandel unserer Umwelt anhand von einheimischen Nutzpflanzen nachvollziehbar wird. Ihr Projekt hat sie am 29. Mai den Schüler*innen vorgestellt.

Continue reading „Man braucht Kunst, um die Welt zu verstehen.“