Eine Shqipe aus Pratteln

Die albanische Folklore-Musik dringt aus den Lautsprechern im Foyer. Ich schliesse die Augen und höre ihr zu. Mir wird es warm ums Herz. Es erinnert mich an meine Heimat, wenn Dutzende Hochzeiten stattfinden und wir zu dieser Art von Musik tanzen. Ich fühle mich zuhause. Doch bin ich nicht schon zuhause? Hier im Foyer meiner Schule in der Schweiz?
Von Rafete Mamuti (Fotos: Maxine Walder)

Eine Shqipe aus Pratteln

Daheim

von Anja Fritz, 3Ba

Die Klasse 3Ba hat ihr erstes SOL-Projekt ♯homestories abgeschlossen. Dieses hat die Deutschlehrerin Ines Lilian Siegfried in Zusammenarbeit mit den Organisatorinnen der BuchBasel und der Autorin Meral Kureyshi durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben ihr Dorf, ihr Quartier, den Ort, wo sie wohnen, zum Anlass für einen literarischen Text genommen und sich darin die Frage nach der Heimat gestellt, die auch Schwerpunktthema der diesjährigen BuchBasel war. Fünf dieser Texte wurden am 8.11.16 im Jugend- und Kulturhaus FABRIK in Muttenz präsentiert. Einen davon haben wir hier abgedruckt. Daheim