Leben retten – Schulung lebensrettender Sofortmassnahmen

Text: Andrea Käch, Fotos: Patricia Birrer

Die Überlebenschancen eines Herzkreislaufstillstandes sind in der Region Basel bei knapp 15%. Im Kanton Tessin hingegen sind es über 50%. Um diesen Prozentsatz zu steigern, hat die Stiftung Ersthelfer Nordwestschweiz (https://www.stiftung-ersthelfer.ch/) unter anderem das Schulprojekt «Lerne und lehre Leben retten» auf die Beine gestellt. Dabei werden Lehrpersonen durch die Partner der Stiftung instruiert, welche das angeeignete Wissen an ihre Schülerinnen und Schüler weitergeben. Das Material für die Schulungslektionen wird jeweils kostenlos von der Stiftung Ersthelfer Nordwestschweiz zur Verfügung gestellt.

Leben retten – Schulung lebensrettender Sofortmassnahmen

SCHIWE 2019: BYOD und Digitalisierung

DSCF6969

von Timo Kröner (Foto: Nu)

In jedem Jahr finden in den ersten Tagen der Frühlingsferien die schulinternen Weiterbildungen (SCHIWE) für Lehrpersonen statt. An diesen Tagen werden Themenbereiche behandelt, in denen sich die Schule weiterentwickelt. Dieses Jahr steht im Zeichen der Digitalisierung. Nachdem in diesem Schuljahr die ersten BYOD-Klassen (Bring your own device – Lernende arbeiten mit eigenen Geräten) gestartet sind und im kommenden Schuljahr weitere Klassen starten werden, können sich am Dienstag dieser SCHIWE die Lehrpersonen weiterbilden, um in diesen Klassen zu unterrichten. SCHIWE 2019: BYOD und Digitalisierung