Zorro vs. iPhone

von Alex Bieger

Zugegeben, wer in der heutigen Zeit ein Klassenzimmer während einer Pause betritt, dem präsentiert sich ein trauriges Bild. Meist sitzen da um die zwanzig stumme, leicht vornüber gebeugte Individuen, deren Gesichter im bleichen Licht der Handydisplays erschreckend leblos wirken. Die restlichen Schülerinnen und Schüler streiten sich jeweils um die wenigen Steckdosenplätze, da bekanntlich der Akku eines Smartphones nach der Zugfahrt zur Schule und 3 Lektionen bereits an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit kommt. Zorro vs. iPhone

Tango – Ein Nationaltanz

Martina Magri, Gastschülerin aus Argentinien von Januar 2013 bis Januar 2014, wurde interviewt von Karen Gisler, die das Interview aus dem Spanischen übersetzt hat, und Aysel Cakal (biede 2BS).

Ich habe bereits mein ganzes Leben über getanzt, jedoch hatte ich noch nie zuvor Tango getanzt. Bei den jungen Leuten in Argentinien ist der Tango aus der Mode gekommen. Die Menschen lernen ihre Heimat und Nationalität meist erst später schätzen, wenn sie reifer sind und schon einen Teil ihres Lebens hinter sich haben. Die jungen Leute schätzen den Wert ihrer Heimat meistens weniger. Aber trotzdem repräsentiert der Tango mein Land, Argentinien! Tango – Ein Nationaltanz

Voll am Anfang

von Hannah Chinn

Als ich hierher gekommen bin, habe ich mich sechsmal in zwei Wochen „zufällig“ im Bad eingeschlossen. Alles war fremd… alles war anders als in Amerika. Ich fühlte mich, als ob die ganze Schweiz gemacht wäre, um Ausländer zu verwirren. Voll am Anfang