Schlagwort: BuchBasel

Erzählte Erinnerung: Sprachwandel im Fokus

 

Die Klasse F2b mit den Schüler*innen aus Oberwil auf der Bühne im Galeriesaal des Volkshauses.

An der diesjährigen BuchBasel hat die Klasse F2b von der FMS Muttenz mitgemacht. Im Rahmen des Projektes „Erzählte Erinnerung“ haben sich Schülerinnen und Schüler mit der Entwicklung ihrer Sprache und ihrer Sprachgewohnheiten beschäftigt. Die Texte die dabei entstanden sind, wurden am Freitag, dem 8. November, zusammen mit den Klassen 1c und 1d vom Gymnasium Oberwil präsentiert. „Erzählte Erinnerung: Sprachwandel im Fokus“ weiterlesen

„Ihr seid aber sehr straightforward!“

Ines Siegfried (vorne) begrüsst das Publikum, Desirée Thommen (ganz links) und Maurice Jäger (daneben) moderieren das Gespräch

In seinem Roman „Opoe“ erkundet der Autor Donat Blum das Leben seiner fiktiven Grossmutter. Die Klasse F2b von der FMS Muttenz stellte am Sonntag, dem 11. November, Autor und Werk in einem Gespräch an der BuchBasel vor.

von Timo Kröner (Text, Bilder)

Der Galeriesaal des Volkshauses liegt direkt neben dem Unionssaal, in dem zeitgleich im Rahmen der BuchBasel eine Veranstaltung mit Denis Yücel stattfindet. Dort wird der Blick auf die grossen Konflikte der Weltpolitik geworfen, hier auf die feinen biografischen Spuren von Individuen, die sich selber suchen und im Leben des anderen finden. „„Ihr seid aber sehr straightforward!““ weiterlesen

Türkise Texte verbessern die Welt

von Ines Lilian Siegfried (Text), Fotos (Kn)

Literatur findet vornehmlich ausserhalb der Schulzimmer statt. Besonders interessant wird es zudem, wenn Literatur an so ungewöhnlichen Orten wie in einem Veloladen stattfindet: Im Rahmen der BuchBasel moderierten Schülerinnen und Schüler der F3c der FMS des Gymnasiums Muttenz die Lesung „Bücherherbst mit Andreas Stichmann“ zu dessen neustem Roman „Die Entführung des Optimisten Sydney Seapunk“. „Türkise Texte verbessern die Welt“ weiterlesen

Eine sozial-liberal-progressive volksfreisinnige Zukunft

von Timo Kröner (Bilder, Text)

Wie wird die Zukunft sein? Diese Frage haben wir in einem kantonsübergreifenden Projekt unseren Schülerinnen und Schülern gestellt. Sie haben uns darauf Antwort gegeben – in Reden über und in Briefen an die Zukunft. Gehen wir von dem aus, was wir am Samstag, dem 11. November 2047 – ah, Pardon: 2017 – im Galeriesaal des Volkshauses gehört haben, dann werden wir in der besten aller Zukünfte leben, in der Angehörige der Generation, die keinen Buchstaben mehr haben wird, für Menschlichkeit und Freiheit, gegen digitale Überwachung und den Abbau von Arbeit, gegen sinnentleertes Tun und für eine gesunde Umwelt und Menschheit einstehen.

„Eine sozial-liberal-progressive volksfreisinnige Zukunft“ weiterlesen

Heimat hängt nicht davon ab, wo ich bin

Die Klasse 3Ba
Die Klasse 3Ba

von Ines Lilian Siegfried (Fotos: Philine Erni, BuchBasel)

Hier geht es zum Radiobeitrag des Regionaljournals Baselland von SRF.

Kein Discolärm, keine grölenden Jugendlichen. Im Jugend- und Kulturhaus FABRIK in Muttenz waren für einmal leisere Töne zu hören. Am 8. November haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 3Ba des Gymnasiums Muttenz und die Autorin Meral Kureyshi ihre Texte zum Thema Heimat vorgelesen, die sie im Rahmen des Selbstlernsemesters im Fach Deutsch geschrieben haben. Die Idee zu diesen homestories kam von den Veranstalterinnen der BuchBasel, deren diesjähriger Schwerpunkt das Thema Heimat bildet. „Heimat hängt nicht davon ab, wo ich bin“ weiterlesen