Maturrede von Roger de Weck

Gehalten am 19. Dezember 2014 im Kultur- und Sportzentrum Pratteln

Liebe Maturandinnen und Maturanden

Geschätzte Anwesende

In diesem Gymnasium haben Sie gelernt, sich eine Meinung zu bilden – so war es für mich nicht. Ich erinnere mich an die eigene Gymnasialzeit in Zürich, da hatte man keine Meinung zu haben. Uns wurden Meinungen verpasst. Heute sind Gymnasien nicht mehr so starr, wie das einmal so war, und dass man diese Starre überwunden hat, ist eine Errungenschaft.

Ihre Lehrerinnen und Lehrer haben für Sie die Voraussetzung geschaffen, dass Sie sich die eigene Meinung bilden können, ohne Ihnen eine Meinung aufzuzwingen. Aber: Was ist Meinung? Maturrede von Roger de Weck

Kick-off 2014

Text: Emanuel Wittstich, Fotos: Daniel Nussbaumer

Viele unserer Lernenden wollen nach der Matura studieren. Doch was? Und wo? Wie teuer wird ein Studium? Kann man nebenher arbeiten? Diese Fragen versuchte der Kick-off am 9. September 2014 zu beantworten. Der Anlass sollte den Anstoss zur Auseinandersetzung mit einem zukünftigen Studium sein. Er richtete sich an alle dritten Maturklassen und wurde in Zusammenarbeit mit Maya Schwenkel und Andrea Eller vom Berufsinformationszentrum (BiZ) organisiert und durchgeführt. Kick-off 2014

Tag der Präsentationen 2014

Bildunterschriften

Saruga Kunaratnam wechselt die Rolle bei Schneewittchen in Bharatanatyam

Valentin Anklin rollt Sushi und präsentiert seinen Koch-Blog auf Englisch

Mit Prisca Wiederkehrs Buch können Kinder auch ohne weitere Anleitung basteln

Nora Ramsteins Weckbilder sensibilisieren die Jugendlichen für Gesellschaftskritik

Mattia Tudisco erklärt die Konstruktion seines Waldschulhaus-Modells

Julia Kuonen zeigt in ihren Makroaufnahmen die abstrakte Schönheit von Schimmel

Titelbild: Die Klasse 3BS im BioValley College Lab am Gym Muttenz führt eine Gelelektrophorese für den „genetischen Fingerabdruck“ durch.

Fotowettbewerb Horizonterweiterung

von Daniel Nussbaumer

Der „Entfalter“ hat einen Fotowettbewerb für die Klassen organisiert, die auf Bildungsreise waren. Ich habe jede Klasse gebeten, ihre erlebte Horizonterweiterung in Reportagebildern zu dokumentieren und fünf davon einzureichen. Es sind Bilder von sechs Klassen eingegangen. Einige Klassen haben die Nachbearbeitung der Reise noch nicht beendet und deshalb nichts eingereicht, oder es stand keine Kamera zur Verfügung, welche Bildergebnisse liefern konnte, die für das professionelle Aufbereiten und Drucken geeignet gewesen wären. Das Siegerbild steht auf der Titelseite mit Leitartikel, von den anderen fünf Klassen ist hier je ein Foto abgedruckt.

Wattwanderung auf Jersey (F3b), Schloss Troja in Prag (3IL)

Kinderspielplatz und Ghettomauer in Krakau (3E),

Treppenhaus in Barcelona – nur welches schon wieder? (3MZ)

KZ Theresienstadt bei Prag (3SW)

Maturfeier im KuSpo Pratteln vom 20.12.2012

von Daniel Nussbaumer (Text und Fotos)

Liebe Maturi und Maturae 2012, wir sind stolz auf euch! Der Chor singt: Walk Together, Children! Juniorenschachmeister und Regierungsrat Isaac Reber war als Student auf der Suche nach dem Sinn des Lebens und der Freude am Studium, hat den Ernst des Lebens kennen gelernt und arbeitet nun viel, denn er hat Freude am Regieren, aber Feierabend ist Feierabend. Maturfeier im KuSpo Pratteln vom 20.12.2012