Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaftswoche bei der Baloise

von Daniel Fasnacht

Die Klasse 2Wd verbringt die Woche vom 6. Mai bis zum 10. Mai in den Räumlichkeiten der «Baloise» am Aeschengraben und bestreitet dort eine Wirtschaftswoche. Im Verlauf dieser Woche arbeiten die Lernenden gruppenweise und simulieren die Aktivitäten von vier Unternehmen, die miteinander im Wettbewerb stehen. Sie arbeiten individuelle Unternehmensstrategien aus, streiten um die Gunst von Kunden, Mitarbeitern und Aktionären, treffen Investitionsentscheidungen, legen Preise fest und erarbeiten Marketingkonzepte, so zum Beispiel auch einen Werbespot. „Wirtschaftswoche bei der Baloise“ weiterlesen

«Jedes Unternehmen braucht Industrial Designer, aber nicht alle wissen es.»

von Alex Bieger (Text und Bilder)

Obwohl wir gewisse Dinge mehrmals täglich betrachten, nehmen wir die Feinheiten dieser Alltagsgegenstände kaum wahr. Sie zweifeln daran? Dann nehmen Sie ein Blatt Papier zur Hand und zeichnen Sie aus der blossen Erinnerung das Ziffernblatt ihrer Armbanduhr! „«Jedes Unternehmen braucht Industrial Designer, aber nicht alle wissen es.»“ weiterlesen

Arbeitsplätze und Wohlstand sichern

Text: Timo Kröner; Fotos: Corinna Lignini, Jan Soder (1WE)

Am Dienstag, dem 26. Februar, hat uns Monika Rühl besucht. Sie ist Direktorin von Economiesuisse, dem Dachverband der Schweizer Wirtschaft. In Ihrem Referat hat sie uns spannende Einblicke in die globale Wirtschaft gewährt. In der anschliessenden Fragerunde hat sie im Dialog mit den Schüler*innen ihre Positionen dargelegt und verdeutlicht. „Arbeitsplätze und Wohlstand sichern“ weiterlesen

Kein „Business as usual“

IMG_2695.jpg

Wirtschaftswoche La Ferrière 2018

von Daniel Fasnacht

Acht Schülerinnen und acht Schüler aus dem Wirtschaftsunterricht der 2Wb/ 2Eb besuchten in der Wahlfachwoche vor den Sommerferien die von der Handelskammer organisierte Wirtschaftswoche in La Ferrière im Berner Jura. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entschieden sich dafür, Kopfhörer herzustellen und den Schweizer Markt und das Ausland damit aufzumischen. Ab Montag, 25. Juni, standen die Geschäftsleitungen von „Alpha“, „Beat it!“ und „DLNR Beats“ in direkter Konkurrenz zueinander und mussten über fünf „Geschäftsjahre“ die notwendigen Entscheide treffen, um erfolgreich auf dem Markt Kopfhörer zu verkaufen. „Kein „Business as usual““ weiterlesen

In zwei Tagen auf, durch und über den Gotthard

Noemi Leuenberger - IMG_5738

von Noemi Leuenberger, 2Wb (Text und Fotos)

Gut gelaunt, mit Proviant und Gepäck für zwei Tage machen wir uns mit dem Zug auf den Weg nach Göschenen. Bei der Ankunft werden wir von der Kälte und dem Regen ziemlich überrascht und haben deshalb Mütze, Handschuhe und Schal ausgepackt. Auf der Wanderung nach Andermatt zeigt uns unser Klassen- und Geografielehrer, Herr Schraudolf, unterschiedliche Gesteine. Nach knapp zwei Stunden passieren wir die Schöllenenschlucht mit ihrer sagenumwobenen Teufelsbrücke.  „In zwei Tagen auf, durch und über den Gotthard“ weiterlesen

Arzneimittelwirkungen berechnen

von T. Kröner (Text und Fotos)

Dr. Petra Jauslin hat Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Fachbereichen: Ärzte, Pharmazeutinnen, Statistiker, Ingenieurinnen. In Zusammenarbeit mit ihnen beantwortet sie die Frage, wie pharmazeutische Substanzen im menschlichen Körper wirken, und beschreibt deren quantitativen Effekt in mathematischen Formeln. Das ist die Arbeit einer Pharmakometrikerin. „Arzneimittelwirkungen berechnen“ weiterlesen

Firmen, Forschung und fehlende Frauen

julie von büren - Tag der Wirtschaft 8

von Anna Holm, Lena Otteneder und Julie von Büren (Foto z. V. g.)

Die basellandschaftliche Sektion der BDP (Bürgerlich-Demokratische Partei) lädt Schülerinnen und Schüler zum von ihr veranstalteten Wirtschaftsanlass 2017 mit dem Titel „Tag der Jugend“ ein. Auf dem Flyer wird den Teilnehmern ein parteiunabhängiger Anlass mit dem Thema «Die Wichtigkeit der bilateralen Verträge für das Dreiländereck» versprochen. Die Tatsache, dass das BDP-Logo zuoberst als einziges Parteilogo abgebildet ist, macht uns stutzig. Daher melden wir drei uns prompt an, um selbst in Erfahrung zu bringen, was diese Veranstaltung uns Jungen denn zu sagen hat. „Firmen, Forschung und fehlende Frauen“ weiterlesen