Behind the Scenes

16-06-10-Lex Vögtli - Baptiste - 4 von 6

von Lex Vögtli (Text und Fotos)

Baptiste Planche hat nach der Matur am Gymnasium Muttenz Soziologie, Geschichte und Politwissenschaften studiert. Umso erstaunlicher ist es, dass er jetzt als Partner und Produzent der Filmproduktionsfirma &Söhne mit Sitz in Zürich tätig ist. Planche berichtete an der Mittagsveranstaltung vom 7. Juni über seinen Werdegang, gab einige wertvolle Tipps fürs Schüler- und spätere Studentendasein und gewährte Einblick in seinen Beruf als Filmproduzent. Behind the Scenes

So rockt das Gym!

16-05-22-L1040136

von Daniel Nussbaumer

Die Schülerorganisationen der Gymnasien Muttenz, Münchenstein und Liestal haben in der Konzertfabrik Z7 in Pratteln die RockNight veranstaltet. Es traten auf:

Helium Moth, Cromatik, Sunday Morning Session, Terix Cluster Experience und How To Paint A Wall. So rockt das Gym!

Von Brücken und aufgewühlten Wassern

„A Bridge over Troubled Water“ – Aus einer Softrock-Ballade wird eine Botschaft, wenn Jugendliche das singen. Der Gym Chor Muttenz hat an Auffahrt im Stadtcasino Basel im Rahmen des europäischen Jugendchorfestivals mit diesem Lied eine Brücke in die Welt gebaut, über die aufgewühlten Wasser hinweg und in die Herzen der Menschen. When darkness comes and pain is all around, like a bridge over troubled water I will lay me down. Was braucht die Welt dringender als eine heranwachsende Generation, die sich das zum Ziel gesetzt hat? –Nu

Und der Kammerchor hat diese Botschaft mit „Sure on this Shining Night“ bekräftigt.

Gesang, Jodel und türkischer Groove

16-05-04-EJCF

von Daniel Nussbaumer

Als Auftakt zum europäischen Jugendchorfestival hat der Gym Chor Muttenz während der dritten Morgenlektion zusammen mit dem Jugendchor Jutz.ch und dem bei uns zu Gast weilenden Bogazici Jazz Choir aus Istanbul ein Konzert in der Katholischen Kirche Muttenz gegeben. Drei ganz unterschiedliche musikalische Stile begeisterten das Publikum in engagierten Darbietungen. Gesang, Jodel und türkischer Groove

Zehn Konzerte unseres Chors

-16-05-02-IMG_7298 (1)

von Christoph Huldi (Foto: Denise Bucher)

Zehnmal wird der Gymchor vor einem wechselnden Publikum singen bis zu den Sommerferien! Die meisten Auftritte folgen in dieser Woche am europäischen Jugendchorfestival Basel ejcf. Acht internationale und acht nationale Jugendchöre der Spitzenklasse treffen sich in Basel mit den regionalen Chören.

Hier folgt eine Liste der Aktivitäten des Gym Chor Muttenz am ejcf:
  • Beherbergung des Gastchores aus Istanbul in Familien des Gymchors.
Mi 4.Mai:
  • 9:50h Konzert für das Gymnasium, katholische Kirche Muttenz
  • 14:30h Obere Steinenvorstadt: Strassenkonzert zusammen mit dem Chor Gym Bäumlihof
  • 15:00h Obere Steinenvorstadt: Strassenkonzert zusammen mit dem Kammerchor Gym Leonhard
  • 15:30h Freie Strasse bei Post: Strassenkonzert zusammen mit dem Gym Liestal
  • 16:00h Rathaus: Konzert zusammen mit dem Gym Oberwil
Do 5.Mai:
  • 11:00h Stadtcasino Basel: Konzert von sieben Gymchören
Sa 7.Mai:
  • 19:30h Martinskirche Basel: Sing along Mozart Requiem: ein Mitsingkonzert für alle, die das Requiem einmal gesungen haben. Noten mitnehmen und lossingen…

Elefanten im Garten

Die Berner Autorin Meral Kureyshi las am 26.1. aus ihrem Werk „Elefanten im Garten“ und diskutierte mit den Lernenden über ihre Migrationserfahrung und über Heimat. Kureyshi war nominiert für die Shortlist des Schweizer Buchpreises 2015. – Nu

Filmkulturtag

von Daniel Nussbaumer

Am 27. Oktober veranstaltete das Gymnasium Muttenz in den Basler Kultkinos bereits zum sechsten Mal unter der Leitung eines Wahlkurses die grösste schulische Filmveranstaltung der Region. 550 Schülerinnen und Schüler schauten aus einer Auswahl von insgesamt 15 anspruchsvollen Filmen je drei Filme und diskutierten untereinander und mit Fachexperten. Filmkulturtag

Jugendgästehaus in Nischnje Selischtsche, Transkarpatien, Ukraine

von Urs Martin, Konrektor, und Jürgen Kräftner von Nestu

Spürbare Begeisterung

Eine Reise im Herbst 2006 mit der Familie nach Nischnje Selischtsche. Streifzüge durchs Dorf, Begegnungen, Diskussionen am Abend und gemeinsames Arbeiten vermittelten mir das tiefe Gefühl, dass hier starke Kräfte vorhanden sind, die einen Weg in die Zukunft suchen. Ein Besuch in der dortigen Schule zeigte eine Aufbruchstimmung, die den Glauben an eine positive Zukunft nährte nach dem Motto: „Wir haben wenig, aber wir machen viel daraus.“ Statt Projektor und Beamer gab es einen Kleiderständer auf Rollen, an den Kleiderbügeln hingen selbst gemalte Plakate auf Packpapier. Im Gespräch mit Oleksander Lipchey, dem Schuldirektor, nimmt dann das Projekt Gästehaus Gestalt an. Ich zitiere hier aus dem Projektbericht: Jugendgästehaus in Nischnje Selischtsche, Transkarpatien, Ukraine