Winzige Weisse-Weihnacht-Wahrscheinlichkeit

17-12-18-L1006912

von Daniel Nussbaumer

Im Jahr 2017 hat der Entfalter in zwei Druckausgaben, in 89 Blog-Beiträgen und in 83 Instagram-Posts den Unterricht und die Schulkultur dokumentiert. Und selbst wenn die Weisse-Weihnacht-Wahrscheinlichkeit gering ist, so verabschiedet er sich jetzt in die Ferien und wirbelt mit den Schneeflocken zum Jahresübergang die besten Wünsche und Träume in die Luft. Fangen Sie sich einen und erfüllen Sie sich ihn im 2018!

In der Videoaufnahme von Josia Lyrer (Klasse 2MS) vom heutigen Pausenkonzert singt der Kammerchor sein Amen dazu.

 

Keine Helden, keine Hobbys?

2017-12-12-PHOTO-00000031

von: Carmen Merz, Dinis Figueiredo, Silan Kaya und Lara Flückiger (2MS)

Foto: , Videoclip: Lara Flückiger

„Ey wo isch mi High-hat?“. Wir schauen Joel, den Schlagzeuger, fragend an.  „Was suechsch genau? Wie seht das us?“ Nun schaut Joel uns fragend an. „Jo, das Teil vom Schlagzüg halt, dört wome druff schloht“, mischt sich Dominik ein, während er seinen Bass stimmt. „Es isch sicher neume ufm Sofa, unter däm ganze Puff!“, wirft Florian samt Mikrofon und Gitarre in den Händen ein.  Wir schauen uns auf dem Sofa um, bis wir schliesslich unter Jacken, Noten und Brot etwas Goldenes herausstechen sehen. „Meinsch das?“ Plötzlich öffnet sich die Tür. Raphael steht im Türrahmen. Die Gruppe ist komplett und die Probe kann mit dem Einstimmen beginnen.  Der Raum füllt sich mit Getrommel, Geklimper und Gebrumme. Keine Helden, keine Hobbys?

Art Meets Music

Anna Esch - _DSC4808
Von links nach rechts: Maìra Zaugg, Rahel Müller, Lukas Schweizer und Nico Caccivio

von Livia Hausmann und Nico Caccivio (Text) und Noémie Lüthy (Fotos)

Redaktionelle Mitarbeit: Anna Esch

Das Foyer wird dunkel. Das Publikum ist gespannt auf den Abend der Klasse 3MZ. Über mehrere Wochen hatte sie geplant, organisiert und geprobt, um einen unterhaltsamen und interessanten Abend auf die Beine stellen zu können. Es ist die Präsentation der SLS-Arbeiten (Selbstlernsemester), welche die Schülerinnen und Schüler erarbeitet haben. Dabei sollten die Zuschauer einen Einblick ins musikalische Arbeiten und Gestalten bekommen und verschiedene fotografische Positionen kennenlernen. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten eigene musikalische Umsetzungen und Interpretationen sowie fotografische Paraphrasen. Art Meets Music

Der Tod bittet zum Tanz

20170624-1002778von Timo Kröner (Fotos: Nu)

Die Abendsonne leuchtet durch das grosse Fenster über dem Chor. Unter einer Glasfensterzeichnung der Elisabethenkirche hängt Jesus am Kreuz, tot. Als wären die beiden Figuren auf der Bühne Jesu Abbilder, sitzt ein Skelett aus dem Biologiezimmer am Kopf der langen Festtafel und liegt ein weiss geflügelter Engel mit dem Kopf auf dem Tisch. Scheinbar schläft er seinen Rausch von dem Fest aus, dessen Spuren überall auf der langen Tafel verteilt liegen. Der Tod bittet zum Tanz

Der Donnerschlag zum Schuljahrschluss

17-06-20-L1002614

von Daniel Nussbaumer (Text und Fotos)

Junge Frauen ziehen historische Röcke über, ein junger Mann setzt sich eine Krone auf und ein am Tisch sitzendes Skelett bekommt den Unterkiefer eingehängt. Die Chorgruppen nehmen Aufstellung, gekleidet in Schwarz, Klavierakkorde erklingen – alles ist bereit für das Workshop-Konzert in der Aula der Fachhochschule Muttenz. Die einjährige Zusammenarbeit unter dem Namen „Schule macht Orchester“ zwischen dem Gymnasiums Muttenz und dem Kammerorchester Basel und beim letzten Projekt mit der IBK Basel geht in die letzte Phase und auf den öffentlichen Auftritt zu: Diesen Freitag und Samstag, am 23. und 24. Juni jeweils um 19.30 Uhr, findet das szenische Konzert statt: Die Sache beginnt mit einem Donnerschlag. Der Donnerschlag zum Schuljahrschluss

Unser Chor erobert Mulhouse

unspecified.jpeg
Foto: Jürg Siegrist

von Lucia Rothen (3MZ)

Am 17. Mai machte sich der Gym Chor Muttenz am Nachmittag bei strahlend sonnigem Wetter auf in die französische Stadt Mulhouse, um am „Festival de Chant Scolaire“ im Theatre de la Sinne teilzunehmen. Und er kehrte als Sieger heim! Unser Chor erobert Mulhouse

Donnerschlag im Wallis

DSC05949.jpg

von Jeanne Lehnherr, Regieassistentin des Musiktheaters „Die Sache beginnt mit einem Donnerschlag“ (Fotos: Noëmi Schwank, Kammerorchester Basel)

Neugierig und wie so oft mit strahlenden Gesichtern erreichten die SchülerInnen der IBK Klasse das Lagerhaus im Dorf Reckingen im Wallis. Wir sind umgeben von einer archaischen Berglandschaft und urchigen, dunklen Holzhäusern, welche in lang vergangene Zeiten versetzen. Hier arbeiteten wir eine Woche lang mit der Regisseurin Salomé Im Hof und Musikern des Kammerorchester Basel intensiv an unserem Musiktheaterprojekt auf Arthur Honeggers „La danse des morts“. Donnerschlag im Wallis