Music is everywhere – auch an der Matinée der Gym-Chöre

von Yannick van Diest (Klasse 2MS)

Es ist kurz vor 11 Uhr morgen am Auffahrtsdonnerstag. Die grosse Bühne im Musicaltheater ist leer. Nur die Fahne, die von der Decke hängt mit der Aufschrift “Europäisches Jugendchor Festival“ lässt erahnen, in welchem Rahmen der bevorstehende Anlass steht. Dann um Punkt 11 Uhr öffnen sich die Türen an den Seiten der Bühne und rund 400 Sängerinnen und Sänger der Gymchöre der Region Basel betreten die Bühne. Eine bunte Mischung stimmt nun unter der Leitung von Beat Kunz “Usen us Chammer“ an. Darauf folgt “Hymne à la Nuit“ aus dem Film „Les Choristes“ (“Die Kinder des Monsieur Mathieu“). Dann kommt Bewegung in die Masse auf der Bühne, und die meisten Jugendlichen verlassen die Bühne. Zurück bleiben nur noch ein paar Sängerinnen in gelb: Der Chor des Gymnasiums Münsterplatz darf zuerst zwei Stücke zum Besten geben. Wir bleiben in der Stadt: Nach einem raschen Wechsel ist der Kammerchor des Gymnasiums Leonhard an der Reihe, die in ihren Reihen starke Solisten beherbergen. Weiter geht die Reise ins Baselbiet, wobei man eher sagen müsste, direkt nach New York, denn der Chor des Oberwiler Gymnasiums präsentiert ein Medley aus dem bekannten Musical “West Side Story“ aus der Feder von Leonard Bernstein. Dann darf auch der Chor des Gymnasiums Bäumlihof einen Ausschnitt aus seinem Repertoire vorführen. Wieder ein Wechsel, nun steht eine Truppe violetter Sängerinnen und Sänger auf der Bühne, die das Gymnasium Kirschgarten repräsentieren. Damit wechselt wieder der Kanton und die nächsten Baselbieter betreten die Bühne: Der Chor des Gymnasiums Münchenstein. Der nächste Auftritt dauert etwas länger, denn die rund 100 Mitglieder unseres Gym Chor Muttenz erobern die Bühne und mit “Denn er hat seinen Engeln befohlen“ aus dem Oratorium “Elias“ von Felix Mendelssohn auch die Ohren des Publikums. Auch unser Chor kann mit zwei Solisten aufwarten: Im Stück “Baba Yetu“ zeigen sich Tiziano Pedrocchi und Shanti Albiez von ihrer besten Seite, professionell unterstützt vom restlichen Chor. Dann folgt mit Liestal auch schon der letzte Gymchor der Region, bevor sich dann auch schon der Gastchor aus Madrid bereitstellt. Letzterer jedoch nicht auf der Bühne, der Chor stellt sich mitten in die Gänge des Publikums. Von dort aus bewegen sich die Sängerinnen und Sänger singend zur Bühne, immer wieder stilvoll durch ein Solo unterbrochen. Vor allem aber der Leiter macht bei diesem Auftritt auf sich aufmerksam, denn immer wieder fordert er das Publikum auf, sich am Stück zu beteiligen. Dann füllt sich die Bühne wieder mit allen den Jugendlichen aller Gymchöre. Diesmal jedoch nicht bunt gemischt, dafür alle im weissen EJCF T-Shirt. Plötzlich kehrt Ruhe ein in den Reihen, Masis Aram Gozbek aus Istanbul betritt das Podest und stimmt zu „Ceviz Oynamaya Geldim“ an. Dann ein kurzer Wechsel auf dem Dirigentenpodest, Christoph Huldi leitet die Chöre erfolgreich durch den magischen Wind des Festivalsongs “Music is everywhere“. Und nicht nur das! Auch das ganze Publikum wird aufgefordert, im Refrain mitzusingen, was dieses auch mit Freude macht! Musik trifft eben direkt das Herz!

Und damit alle, die das verpasst haben, noch ein Ohr voll mitnehmen können, zeigen wir hier einen weiteren Auftritt des Gym Chor Muttenz und mehrere Auftritte des Kammerchors.