Monat: März 2015

Unterwegs mit Comenius

von Christine Baader

September 2014: Sechs SchülerInnen und zwei Lehrpersonen des Gymnasiums Muttenz werden in Wien von zwei aufgestellten Jugendlichen herzlich empfangen. Es ist der Beginn des zweiten Treffens im Rahmen des Comenius-Projekts „European Challenges in Innovative Research Diagnostic Methods in Life Sciences“. Die Teilnehmer kommen von elf verschiedenen Schulen und sind für eine Woche aus zehn europäischen Ländern angereist. Am Kollegium Kalksburg werden in den kommenden Tagen in 32 internationalen Arbeitsgruppen zu je drei Personen zwei aktuelle Forschungsthemen bearbeitet. „Unterwegs mit Comenius“ weiterlesen

Molekulare Angelhaken und Fischernetze

von Timo Kröner und Daniel Nussbaumer

Gerda Huber leitet seit 2006 die Hochschule für Life Sciences an der FHNW, der Fachhochschule Nordwestschweiz in Muttenz. Durch ihre Postdoc-Zeit am Friedrich-Mielscher-Institut und Stationen in der pharmazeutischen Industrie kennt sie die Institutionen und Orte, an denen Life Sciences betrieben werden, aus bester Erfahrung.

„Molekulare Angelhaken und Fischernetze“ weiterlesen

Wissen, Erkenntnis und Entscheidungen

von Brigitte Jäggi, Rektorin

Welchen Sinn hat die Präimplantationstechnik? Welche Gefahren drohen Studierenden, die zur Leistungssteigerung Hirndoping benutzen? Wieso ist das Fracking eine problematische Methode zur Energiegewinnung? Könnten die Erdrutsche im Tessin im vergangenen Herbst keine gewöhnlichen Vorkommnisse gewesen sein? Was verbirgt sich hinter der unendlichen Geschichte um die Feldreben-Deponie in Muttenz? Welche Vorteile bringen humanoide Roboter unserer alternden Gesellschaft? „Wissen, Erkenntnis und Entscheidungen“ weiterlesen

Mehr Musse und Tiefe in den Naturwissenschaften

Von Urs Martin, Konrektor

Mit dem Wechsel von der dreieinhalb- zur vierjährigen gymnasialen Ausbildung nimmt die Lern- und Unterrichtszeit zu. Eine Gruppe von Lehrpersonen und Schulleitungsmitgliedern hat sich mit der Verteilung der zusätzlichen Unterrichtszeit auf die verschiedenen Fächer auseinandergesetzt. „Mehr Musse und Tiefe in den Naturwissenschaften“ weiterlesen

Garantiert chemie- und gentechfrei?!

von Arno Reichert und Peter Salzer

Dies gilt sicherlich nicht für die Fächer Biologie und Chemie, die am Gymnasium Muttenz als Schwerpunktfächer im Profil B unterrichtet werden. Beide Fächer bilden den Kernbereich der sogenannten Life Sciences. Bekanntlich ist die Region Basel eine der führenden Life Science-Regionen der Welt. „Garantiert chemie- und gentechfrei?!“ weiterlesen

Sezierhandschuhe und Feingefühl – Der Berufsfeld-Unterricht Gesundheit an der FMS

von Beat Ardüser

Mittwochmorgen, 7.55 Uhr im Zimmer G4 des Bildungszentrums Muttenz. Heute soll im Biologieunterricht für die Schülerinnen und Schüler des Berufsfelds Gesundheit an der FMS Muttenz kräftig Hand angelegt werden. Es liegen dazu die Knochen zweier Vorder- und zweier Hinterextremitäten mit allen Gelenken bereit, vorbereitet in der Dorfmetzgerei Muttenz. Das Fachwissen, das wir im Verlaufe des Unterrichts zu Knochen, Muskeln und Gelenken gesammelt haben, wird nun also in der Praxis vertieft: „Sezierhandschuhe und Feingefühl – Der Berufsfeld-Unterricht Gesundheit an der FMS“ weiterlesen

G wie Gesundheit – oder „von der Ernährung zur Radioaktivität“

Die FMS und ihre Berufsfelder, Folge 2 von 4, von Jan Pagotto, Leiter FMS

Einen Einblick in das Berufsfeld Gesundheit vermittelt uns ein Interview, welches wir mit der Fachmaturandin Natascha Rumpel geführt haben: „G wie Gesundheit – oder „von der Ernährung zur Radioaktivität““ weiterlesen

Wie retten wir unseren Planeten?

von Caroline Löw und Lucas Linder

Keine Frage, die Klimaerwärmung ist längst eine Realität und die Prognosen der Fachleute zur sozioökonomischen Entwicklung der Menschheit sind eher düster. Arbeitsplätze verschwinden im Zuge einer voranschreitenden Automatisierung und Digitalisierung aller Lebensbereiche. Verschärft durch den demografischen Wandel sind Lücken in der Sozial- und Altersversorgung unvermeidbar. Die stetig wachsende Weltbevölkerung und die steigenden Konsumwünsche lassen Refugien der Natur, Rohstoffe, Menschenrechte und Zeit zur Mangelware werden. Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst und daraus resultieren soziale und pseudoreligiöse Konflikte auf allen Kontinenten. „Wie retten wir unseren Planeten?“ weiterlesen

Genen auf der Spur…. Das BioValley College Network (BCN)

von Christine Baader, Christian Kofmel,

Januar 2014: Eine Gruppe von erwartungsvollen Jugendlichen eines auswärtigen Gymnasiums betritt das BioValley College Lab am BZM des Gymnasiums Muttenz. Ein Kriminalfall ist zu lösen, die DNA mehrerer Tatverdächtigen mit derjenigen vom Tatort zu vergleichen. Was steckt dahinter? „Genen auf der Spur…. Das BioValley College Network (BCN)“ weiterlesen