Wir sind anders

17-05-31-Louise Alberti - IMG_9665
Isabelle Hausmann (untere Reihe in der Mitte)

Preisverleihung beim Historia-Geschichtswettbewerb

von Jan Pagotto, Leiter FMS und Konrektor (Fotos: Louise Alberti)

Am Samstag, dem 20. Mai, zog es es Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz zur Preisverleihung des „Historia“-Geschichtswettbewerbs ins Landesmuseum nach Zürich. Auch das Gym Muttenz war mit einer kleinen Delegation als einziger Vertreter des Kantons dabei. Dieses Jahr konnten Matura- und Projektarbeiten zum Thema „Anderssein“ eingereicht werden. Isabelle Hausmann (Ex-4ILM) beteiligte sich mit ihrer einfühlsamen Erzählung über eine junge Musikerin während des Dritten Reichs. Im Rahmen der Feier wurde uns auch eine Führung durch das kürzlich erweiterte und umgebaute Landesmuseum Zürich mitsamt der spannenden Sonderausstellung über die Russische Revolution geboten. Wir sind anders

Think global, act local

Text: Nick de Boers, Jonas Dürig, Jonathan Grüter und Leonardo Rück, 3Ea

Fotos: Colin Fuchs, 3Ea

Statt im Anzug und Deux-pièce, wie sich die Klasse 3Eb vergangene Woche im Grossratssaal in Basel präsentiert hatte, fand sich die 3Ea am Dienstag in Jeans und T-Shirt im Landratssaal in Liestal zum Jugendforum 2017 ein. Zugegen waren junge Erwachsene aus Baselbieter Gymnasien, WMS, FMS und Berufsschulen sowie zahlreiche Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Fachgebieten – etwa der emeritierte Soziologieprofessor Ueli Mäder oder der Arena-Moderator Jonas Projer. Think global, act local

#KeLoscht auf Bildungsabbau!

17-04-06-Julie von Büren - DSC02843 (1)

von Julie von Büren und Anna Holm (Schülerorganisation)

Am Mittwochnachmittag fanden sich um 15:00 Uhr über einhundert Schülerinnen und Schüler sowie Studierende auf dem Barfüsserplatz ein, um gegen die Sparmassnahmen bei der Bildung zu protestieren. Im Kanton Baselland ist dieser Abbau auf allen Ausbildungsstufen spürbar und mit ihrer Demonstration zeigten wir Betroffene mit dem Hashtag #KeLoscht, dass wir dieser Politik entschieden entgegentreten. Als Veranstaltungsort haben wir bewusst die Basler Innenstadt gewählt, da nicht nur die konkrete Situation im Kanton Baselland, sondern auch die Solidarisierung mit dem Aargau, mit Zürich, Genf und dem Kanton Luzern im Zentrum steht. In deren Kantonshauptorten fanden am 5. April ebenfalls Protestaktionen statt. #KeLoscht auf Bildungsabbau!