Das Theaterwunder

von Carolina Gut, Theaterpädagogin und Theaterwissenschaftlerin

Es ist soweit. Der Saal füllt sich, die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler wärmen sich ein letztes Mal auf, die Spannung steigt mit der Nervosität: Noch einmal kurz mental den Text durchgehen, tief einatmen, ein letztes Toitoitoi – und los! Das Theaterwunder

Feel the Spirit

von Christoph Huld

Der Gym Chor ist wieder einmal auf internationalem Austausch. Zusammen mit dem JugendSinfonieOrchester Muttenz, in welchem seit einem Jahr auch das Freifach Orchester des Gymnasiums integriert ist, sind drei grosse Konzerte mit 130 Mitwirkenden geplant. Feel the Spirit

Podium Regierungsratswahlen

Der Jugendrat BL hat unter Federführung unserer ehemaligen Schülerin Laura Ramstein ein Podium zu den Regierungsratswahlen am 9. Mai veranstaltet. Die beiden Regierungsratskandidaten, Anton Lauber (CVP, im oberen/ linken/ rechten Bild rechts) und der ehemalige Muttenzer Schüler Thomi Jourdan (EVP, im unteren/ linken/ rechten Bild), haben miteinander und mit den Schülerinnen und Schülern eine spannende und anregende Diskussion über ihre Positionen geführt. Podium Regierungsratswahlen

„Man muss einfach erwachsen sein“

Der Weg zur Fachmaturität ist spannend und persönlichkeitsbildend

von Brigitte Jäggi

Nach drei Jahren Schule und einer bestandenen Abschlussprüfung streben ca. 90% der Abgängerinnen und Abgänger der Fachmittelschule eine Fachmaturität an. Das Fachmaturitätszeugnis erlaubt seit September 2011 offiziell den Zugang zu den Fachhochschulen und der Pädagogischen Hochschule in der Schweiz. „Man muss einfach erwachsen sein“

Von Fussballstars, Guerillakämpfern und Gitarrenhelden

 

von Philipp Stolz, 3Wa

Vor ungefähr zehn Jahren gab es für mich keinen Menschen, der mich mehr beeindruckte, als David Beckham. Der Flankengott aus Grossbritannien war für mich ein Held. Seine fussballerischen Fertigkeiten, seine Popularität und sein selbstbewusstes Auftreten beeindruckten mich schwer. Zu dieser Zeit war es persönliche Pflicht, ein Trikot mit Beckhams Namen zu tragen, meine Haare mit einer Tube Gel zu einem Irokesen zu kleben und auf dem Rasen Freistösse zu trainieren. Von Fussballstars, Guerillakämpfern und Gitarrenhelden

Aufklappen, entfalten, Rückschau halten

Sie halten den ersten Entfalter in der Hand, das neue Mitteilungsblatt des Gymnasiums Muttenz, das dreimal jährlich aus unserem regen Schulleben berichten soll. Wenn Sie diese ineinandergelegten und gefalzten Blätter öffnen, entfaltet sich gleichsam das Gymnasium Muttenz mit seinen Ausbildungsschwerpunkten, seiner Schulkultur, seinen Schuljahresritualen und seinen Institutionen. Aufklappen, entfalten, Rückschau halten

Die Lösung heisst Bildung

von Ueli Maier, Rektor

Das Titelbild des neuen ENTFALTERS zeigt einen Knäuel von Schülerinnen und Schülern. Genau das soll das Gymnasium Muttenz sein! Wir sind eine Schule, an der eine grosse Zahl junger Menschen – ein Haufen von Individuen – zusammenkommt und ein Ziel gemeinsam verfolgt und erreichen kann. Dazu braucht der Einzelne Raum und das Gemeinsame seinen Platz. Die Lösung heisst Bildung