Unterwegs mit Comenius

von Christine Baader

September 2014: Sechs SchülerInnen und zwei Lehrpersonen des Gymnasiums Muttenz werden in Wien von zwei aufgestellten Jugendlichen herzlich empfangen. Es ist der Beginn des zweiten Treffens im Rahmen des Comenius-Projekts „European Challenges in Innovative Research Diagnostic Methods in Life Sciences“. Die Teilnehmer kommen von elf verschiedenen Schulen und sind für eine Woche aus zehn europäischen Ländern angereist. Am Kollegium Kalksburg werden in den kommenden Tagen in 32 internationalen Arbeitsgruppen zu je drei Personen zwei aktuelle Forschungsthemen bearbeitet. Unterwegs mit Comenius

Wissen, Erkenntnis und Entscheidungen

von Brigitte Jäggi, Rektorin

Welchen Sinn hat die Präimplantationstechnik? Welche Gefahren drohen Studierenden, die zur Leistungssteigerung Hirndoping benutzen? Wieso ist das Fracking eine problematische Methode zur Energiegewinnung? Könnten die Erdrutsche im Tessin im vergangenen Herbst keine gewöhnlichen Vorkommnisse gewesen sein? Was verbirgt sich hinter der unendlichen Geschichte um die Feldreben-Deponie in Muttenz? Welche Vorteile bringen humanoide Roboter unserer alternden Gesellschaft? Wissen, Erkenntnis und Entscheidungen

Sezierhandschuhe und Feingefühl – Der Berufsfeld-Unterricht Gesundheit an der FMS

von Beat Ardüser

Mittwochmorgen, 7.55 Uhr im Zimmer G4 des Bildungszentrums Muttenz. Heute soll im Biologieunterricht für die Schülerinnen und Schüler des Berufsfelds Gesundheit an der FMS Muttenz kräftig Hand angelegt werden. Es liegen dazu die Knochen zweier Vorder- und zweier Hinterextremitäten mit allen Gelenken bereit, vorbereitet in der Dorfmetzgerei Muttenz. Das Fachwissen, das wir im Verlaufe des Unterrichts zu Knochen, Muskeln und Gelenken gesammelt haben, wird nun also in der Praxis vertieft: Sezierhandschuhe und Feingefühl – Der Berufsfeld-Unterricht Gesundheit an der FMS

Physik-Praktikum

von Ronny Adler

Das Physik-Praktikum findet für alle Klassen im zweiten Semester des zweiten Schuljahres statt. Darin werden mit anregenden Experimenten die theoretischen Grundlagen aus dem Unterricht praktisch angewendet und vertiefet, um die intellektuelle Neugier unserer Lernenden zu fördern. Physik-Praktikum

Wie retten wir unseren Planeten?

von Caroline Löw und Lucas Linder

Keine Frage, die Klimaerwärmung ist längst eine Realität und die Prognosen der Fachleute zur sozioökonomischen Entwicklung der Menschheit sind eher düster. Arbeitsplätze verschwinden im Zuge einer voranschreitenden Automatisierung und Digitalisierung aller Lebensbereiche. Verschärft durch den demografischen Wandel sind Lücken in der Sozial- und Altersversorgung unvermeidbar. Die stetig wachsende Weltbevölkerung und die steigenden Konsumwünsche lassen Refugien der Natur, Rohstoffe, Menschenrechte und Zeit zur Mangelware werden. Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst und daraus resultieren soziale und pseudoreligiöse Konflikte auf allen Kontinenten. Wie retten wir unseren Planeten?