Hier steht fast ein halbes Jahrhundert Gymnasium Muttenz!

20180413_fototextdotch_2018_Ehemaligenverein_0394
Vorstand mit Revisoren v.l.n.r.: Walter Gygli (Revisor), Luzia Guyer, Theo Zahno, Fatjona Haziri, Evelyne Balsiger, Monika Ackermann-Ledermann (Revisorin), Yvonne Furler, Priska Dürr

von Daniel Nussbaumer

Seit gestern Abend hat das Gymnasium Muttenz einen Ehemaligenverein. Gegen hundert versammelte ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie aktuelle und ehemalige Lehrpersonen haben im Kirchengemeindehaus Feldreben den Ehemaligenverein des Gymnasiums Muttenz gegründet. Hier steht fast ein halbes Jahrhundert Gymnasium Muttenz!

Sonne, Schnee und Freude für viele

Dominik Matt - 20180130_153748

Gutes Wetter und Schnee – das sorgt bei vielen am Wintersporttag für Stimmung und Vergnügen: Lourdes Queipo-Rosa aus der 2MS (Foto unten) berichtet über die Reise und ihren Tag auf dem Board. Die Bilder wurden dem Entfalter zugeschickt von verschiedenen Teilnehmenden. Vielen Dank dafür! Wer den Wintersporttag genossen hat und sportlich fair ist, mag auch kritische Stimmen wie die von Melisa Usta aus der F1a gelten lassen, die wir unter der Bildergalerie publizieren. –Nu Sonne, Schnee und Freude für viele

Dabei sein und dazugehören

Lava auf Biri - blindes Verständnis

von Adi Marbacher und Stefan Schraudolf (Text und Fotos)

Im Sport sprechen wir von Sinnrichtungen. Was treibt uns an im Sport? Was sind die Motive, uns zu bewegen? Wir unterscheiden dabei sechs verschiedene Sinnrichtungen. Alle sind wichtig, aber nicht bei jedem Individuum gleich ausgeprägt. Mit dem Älterwerden verändert sich auch der Fokus auf die Motive. Was früher unwichtig war, gerät ins Zentrum.

erfahren und entdecken – gestalten und darstellen – üben und leisten – herausfordern und wetteifern – dabei sein und dazugehören – sich wohl und gesund fühlen

Naturgemäss geht es an Turnieren ums Herausfordern und Wetteifern. So auch heute an der kantonalen Hallenmeisterschaft der Gymnasien. Um sich auf Augenhöhe zu messen, muss man üben. Im Sportverein und auch in der Schule. Dabei sein und dazugehören

Was bleibt, sind wir – die RockNight 2018

20180120-2452

von Daniel Nussbaumer (Text und Fotos)

Sie hat gerockt, gejazzt, gefunkt, gesoult, gerappt, getrasht und gepoppt. Und sie hat das gemacht, was Musik am besten kann: uns eine Tür in unser Inneres geöffnet. Die RockNight 2018 im Z7 in Pratteln. Sechs Bands der Gymnasien Liestal, Münchenstein und Muttenz, alle hier im Blog porträtiert, haben während jeweils einer halben Stunde ihre Chance genutzt, auf der Bühne des grössten Konzertsaales der Nordwestschweiz dem Publikum ihr Bestes und Ehrlichstes zu geben: die Musik, die ihnen aus der Seele schreit, in ihren Adern pulsiert, in ihren Köpfen Struktur bekommt, in ihren Händen Gestalt annimmt und aus ihren Stimmen klingt. Was bleibt, sind wir – die RockNight 2018

Im Angesicht der Kobra

9Q4A4114von Adi Marbacher (Text und Fotos)

Hier ist Sie also, die Kobra. Ruhig und sanftmütig sieht sie aus, gar nicht aggressiv, wie man meinen könnte. Die Kobra ist aber mitnichten eine Sie. Die Kobra ist der beste Schweizer Schwergewichtsboxer Arnold „The Cobra“ Gjergjaj – 1.97m gross, gut 100kg Kampfgewicht, ein imposanter Athlet. Auch seine Statistik ist eindrücklich. Seit seinem Debut im Jahre 2009 konnte der im Kosovo Geborene von seinen 31 Kämpfen 29 gewinnen, 21 davon mit einem Knock Out. Sein bisheriges Karrierehighlight hatte der 31jährige Pratteler in diesem Frühjahr. Im Angesicht der Kobra

Wenn ein Korb Freude macht

Martin beim Freiwurf (Mirnes und Sam gehen zum Rebound)
Manuel beim Freiwurf (Mirnes und Sam gehen zum Rebound)

von Adi Marbacher (Text und Fotos)

Traditionellerweise fanden auch in diesem Jahr die kantonalen Basketballmeisterschaften der Mittelschulen zum Adventsanfang in Muttenz statt. Am Donnerstagnachmittag durften wir neun Herrenteams aus den beiden Halbkantonen und drei Damenteams aus dem BL zu diesem Grossanlass begrüssen. Die zwölf Teams stellen einen neuen Teilnehmerrekord dar. Wenn ein Korb Freude macht

Das Gym Muttenz am Basler Stadtlauf

walter kaech - IMG_3139.jpg

von Walter Käch (Text und Foto)

14 Schülerinnen, 5 Schüler, 3 Lehrpersonen, 2 Mitarbeiterinnen und 1 Rektorin vom Gymnasium Muttenz hatten sich für den Stadtlauf in Basel angemeldet. Es waren sowohl Routiniers als auch Laufanfängerinnen mit dabei. Jeweils am Dienstag über den Mittag wurde in der Schule während fünf Wochen auf diesen Lauf trainiert. Schliesslich absolvierten 21 Läuferinnen und Läufer bei Weihnachtsbeleuchtung und applaudierendem Publikum erfolgreich den Basler Stadtlauf am 21.11.2017.

Popcorn, Wolldecken und Blick auf die Leinwand

 

20170909--26

von Anna Holm, Julie von Büren und Lena Otteneder (Fotos: Felix Eichenlaub)

Zum zweiten Mal hat die Schülerorganisation ein Openair-Kino am Gymnasium Muttenz veranstaltet.

Schon vor Filmbeginn eröffneten die Essenstände. Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums boten eine breite Palette von Köstlichkeiten an, durch die sich die Zuschauer durchprobieren konnten; darunter waren Frühlingsrollen und Teigtaschen, knusprige Nachos, Popcorn, und für die Dessertliebhaber und -liebhaberinnen Süssspeisen wie Crêpes und Kuchen. Hinter der Bar stand die ehemalige SO-Präsidentin Caroline Stephan, die Initiantin dieses Events, der nicht mehr vom Gym Muttenz wegzudenken ist und weit über die Gemeindegrenzen hinaus unter den Schülerinnen und Schülern bekannt geworden ist. Popcorn, Wolldecken und Blick auf die Leinwand