Da fallen bunte Steine von den Herzen

18FMP-3427-2

Zur Abschlussfeier des bikantonalen Fachmaturitätskurses Pädagogik

von Jan Pagotto, Leiter FMS Muttenz. Fotos: Ernst Rudin (Gym Oberwil)

„Du sollst deinen Abwart nicht hässig machen“, und viele weitere kluge Lehren vermittelte uns Dominik Muheim, Schweizermeister im Poetry Slam, Primarlehrer und Redner bei der Fachmaturitätsfeier Pädagogik vom Donnerstag, den 24. April 2018. Wir, das waren vor allem die 114 erfolgreichen Fachmaturandinnen und Fachmaturanden aus den Fachmittelschulen von Basel, Liestal, Oberwil, Münchenstein und Muttenz, denen bei der Übergabe ihrer Zeugnisse so mancher Stein vom Herzen fiel. Und um „Steine“ ging es dann auch bei der Ansprache von Dominik Muheim, der in der schönen Aula des Gym Oberwil von seinen ersten Schritten als junger Primarlehrer erzählte.

18FMP-3336

Kreativ und pädagogisch wertvoll versteckte er frühmorgens bunte Steine im Sand der Weitsprunganlage, damit seine Schützlinge diese mit kleinen Schäufelchen heraussuchen sollten. Unter dem Vorwand einer spitzfindigen Geschichte machten sich sodann seine Schülerinnen und Schüler auf die Suche, fanden jedoch nur einen Haufen Katzendreck, bis der Abwart vorbeikam und fragte, welcher Schlaumeier diese blöden Steine im Sand vergraben hätte, die er in mühsamster Kleinarbeit herausklauben musste.

Mit rhetorischer Finesse und selbstironischer Eleganz spickte Muheim seine Anekdoten und Belehrungen für zukünftige Lehrpersonen und trug entscheidend dazu bei, dass die Fachmaturandinnen und -maturanden eine würdige und zugleich unterhaltsame Feier geniessen durften.

18FMP-2-335

Musikalisch umrahmt vom Kammerchor des Gymnasiums Liestal erlebten die stolzen Eltern, Verwandten, Freundinnen und Freunde, Lehrpersonen, Mitarbeitenden, Schulleitungen und Schulrätinnen und Schulräte einen sanften Abschluss des steinigen Weges, den die Fachmaturandinnen und -maturanden mit dem Schreiben und Präsentieren einer Fachmaturitätsarbeit und dem Absolvieren des anspruchsvollen Intensivkurses zu bewältigen hatten.

Nun, mit dem Stein der Weisen des Fachmaturitätszeugnisses in der Hand gehts weiter an der Pädagogischen Hochschule, auf den Spuren Dominik Muheims und vieler anderer, die als Lehrerinnen und Lehrer schon erlebt haben, wie sich die unermüdliche Suche nach Edelsteinen täglich lohnt.

Wir wünschen dabei allen viel Erfolg!