Mehr als Knipsen und Teilen

20180626_fototextdotch_2018_Fotokurs_Klybeck_Sankt-Johann_4898.jpg

von Daniel Nussbaumer (Text und Titelfoto), Foto-Galerie von Sweesan Paskaran

Fotografieren ist wie Velo fahren: Da gelten keine Regeln. Muss man aber trotzdem etwas beachten, um gute Fotos zu schiessen? Und konnte man das in der Wahlfachwoche „Digitale Fotografie – next Level“ lernen? 15 Schülerinnen und Schüler der FMS und des Gymnasiums haben das vor den Sommerferien versucht. Ihre Ergebnisse haben sie auf einer eigenen Homepage publiziert.

„Ein gutes Bild ist meistens ein einfaches Bild!“, sagte Matthias Bürgin zu Beginn der Kurswoche. „Das Motiv tritt klar hervor. Nichts lenkt davon ab. Die Elemente im Bild sind bewusst platziert.“ Als er dann seine Naturbilder zeigte und von Diagonalen und der Art sprach, wie wir Bilder visuell erfassen, wurde es augenfällig, dass bewusstes Fotografieren mehr ist als Knipsen und Teilen von Bildern auf Sozialplattformen. Ziel des Kurses war es aber nicht nur, Fotos bewusster zu komponieren, sondern auch die selbst mitgebrachte Spiegelreflex- oder Systemkamera als Werkzeug so gut kennenzulernen und zu beherrschen, dass die Technik die eigene Gestaltungsidee zum Ausdruck bringen konnte. Fotografieren ist eben nicht nur Gestaltung, sondern auch Technik: Licht, Optik, Mechanik, Elektronik. Bei welcher Belichtungszeit wird ein herunterfallender Wassertropfen oder ein vorüberflitzender Velofahrer eingefroren? Welche Blende und Brennweite stellen ein porträtiertes Gesicht vor einem unscharfen Hintergrund frei? Und wie hoch kann ich die ISO-Empfindlichkeit einstellen, um bei ungünstigem Licht immer noch ein rauscharmes Bild zu erzeugen? In einem Postenlauf konnten die Teilnehmenden das alles ausprobieren und auf zwei Exkursionen in Basel sollten sie diese Kenntnisse dann bei der Motivjagd umsetzen. Als Abschluss der Woche traten die Fotografinnen und Fotografen in einer Challenge gegeneinander an. Diese Wettbewerbsbilder sind ebenfalls auf der Homepage zu sehen.

Als Illustration in diesem Blogbeitrag zeigen wir einige Bilder von Sweesan Paskaran, Klasse F3c, Berufsfeld Kunst. Hier ist in jedem Schuss alles vorhanden, was ein gutes Bild ausmacht: Ein gutes Auge fürs Motiv und für die Komposition sowie das Beherrschen der fotografischen Technik.

Und was ist nun mit den alten Regeln der Fotografie, wie „Sonne lacht – Blende 8“ oder „Schneide nie unterm Knie“? Es ist wie beim Velofahren: Wer die Regeln einhält, fährt sicher und gut. Aber Spass macht es auch, wenn man sie ab und zu bricht.