Mind if I check you out?

Die Sommerferien stehen vor der Tür: sechs Wochen schulfrei und Zeit für Entspannung und Erholung. Lesen zählt zu den besten Methoden abzuschalten und es gibt wirklich für jede Person das passende Buch. Daher empfehlen wir Mediothekarinnen euch Bücher, die sich als Sommerlektüre eignen. Wir wollen gar nicht mehr weiter drum rumreden, also los geht’s!
Von Lisa Cruz Bonilla und Yvonne Spaar

«Challenger Deep» von Neal Shusterman

Caden verliert sich mehr und mehr in einer Fantasiewelt, wo er sich mit einem skurrilen Kapitän und dessen Crew auf dem Weg zum tiefsten Punkt der Erde im Marianengraben ist.

Die Geschichte von Caden geht ans Herz und lässt einen nicht so schnell wieder los. Der Roman wurde 2019 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

«Die dreizehneinhalb Leben des Käpt’n Blaubär» von Wlater Moers

Ein Blaubär hat 27 Leben und in diesem Roman erzählt uns Blaubär genau die ersten dreizehneinhalb davon. Wir begegnen den Zwergpiraten, den Tratschwellen, Prof. Dr. Abdul Nachtigaller, dem Wolpertingerwelpen und vielen skurrilen weiteren Wundern, Daseinsformen und Phänomenen.

Bei diesem Buch kommt bestimmt keine Langeweile auf!

«Pjöngjang» von Guy Delisle

Der Comic-Zeichner Guy Delisle nimmt uns mit nach Pjöngjang und berichtet von seinen dortigen Erfahrungen – ein spannender Einblick in die isolierte und kontrollierte Welt von Nordkoreas Hauptstadt.

«Baking with Kafka» von Tom Gauld

Die ultrakomischen Comic-Strips von Tom Gauld spielen in und mit der Welt der Literatur, der Fantasy und der Science-Fiction und sind perfekt für zwischendurch oder wenn die Zeit zum Lesen begrenzt ist.

«Winge und Cardell ermitteln» – Reihe von Niklas Natt och Dag

Die drei Bände 1793, 1794 und 1795 sind definitiv nichts für schwache Nerven. Die Geschichte beginnt in Stockholm, 1793: Eine verstümmelte Leiche, zwei ungleiche Typen auf der Suche nach der Wahrheit in einer Stadt voller Elend.

«Heartstopper Volume 01» von Alice Oseman

Das Buch zum Netflix Serien-Hit: Entdeckt jetzt die schönste Liebesgeschichte des Jahres und lasst euch davon verzaubern! Ihr werdet es nicht bereuen.

«After the fire» von Will Hill

Schwer verletzt liegt die 17-jährige Moonbeam im Krankenhaus und sieht sich einem Psychologen und einem FBI-Agenten gegenüber. Sie, die zu den wenigen Überlebenden nach der schrecklichen Brandkatastrophe gehört, soll erzählen, wie das Leben war auf der Farm der Gotteslegionäre.
Eine Sache aber kann sie nicht erzählen. Doch sie muss aussprechen, was sie getan hat, sie will nicht daran zerbrechen.

Der Roman wurde von den Kritikern gefeiert und wurde 2021 mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet.

«Null gleich eins» von Arne Dahl

Nach einem fürchterlichen Angriff zur Schreibtischarbeit verbannt, stösst Berger und Blooms Polizeikontakt Deer auf eine Verbindung zwischen mehreren Leichen, die im Eis der Stockholmer Schären gefunden werden. Die Opfer wurden bei lebendigem Leib in Stickstoff eingefroren.

Wer trotz sommerlichen Temperaturen die Sehnsucht nach einem nordischen Winter verspürt, sollte auf jeden Fall den letzten Teil der «Berger & Bloom»-Reihe lesen. Die anderen vier Teile müssen nicht vorab gelesen werden, aber die Sommerferien wären der perfekte Zeitpunkt, dies noch nachzuholen.

Kommt in der Mediothek vorbei und leiht euch die Sommerlektüre aus! Natürlich ist die Liste hier unvollständig und nur eine kleine Auswahl. Wir haben einen kleinen «Wühltisch» mit weiteren empfohlenen Medien, die perfekt für die Sommerferien sind.

Gerne beraten wir euch auch vor Ort, gemeinsam werden wir das richtige Buch oder gar die richtigen Bücher finden.